Mitteilungsblatt für Bad Säckingen

Höchstens 50% der Bevölkerung liest regelmäßig regionale Nachrichten bzw Tageszeitungen; bei jüngerer Bevölkerung ist diese Quote noch viel geringer! Das bedeutet daß wichtige Informationen der Stadt,  aus dem Gemeinderat und den Vereinen nur noch einen immer kleiner werdenden Teil der Bevölkerung erreichen  Das ist ein großer Nachteil für die Demokratie und die Bürgerbeteiligung  Digitale Medien können das nicht ersetzen. Vom Bebauungsplan bis zur Veranstaltung der örtlichen Vereine erreichen viele Menschen nicht mehr. 

Die Tageszeitungen geben Vereinsnachrichten nur unzureichend weiter weil Zeitungen Personal sparen .

Angesichts der ständig steigenden Preise für Tageszeitungen wird der oben genannte informations-Prozentsatz noch weiter sinken. 

Deshalb ist es auch für eine Stadt Bad Säckingen wichtig, ein preisgünstiges Amts- und Informationsblatt anzubieten Das ist für etwa 2 € je Woche und für einen überschaubaren Betrag aus dem Stadthaushalt machbar

FAKTEN Badische Zeitung BS 23.12 : Erkenntnisse zum Amtsblatt Herrischried: 2 700 EW = 1200 HH Kohlbrenner Druck Rickenbach mit Zustellung 48 Euro im Jahr!!  

587 Abonnenten ca. 50 Prozent der Haushalte

 Abruf über Homepage möglich 

Defizit 18000 oder weniger

________d h. Für SÄCKINGEN:________

Erkenntnisse für BS: *Faktor 6.5*5,5?

17.660 Einwohner / 7.800 Haushalte

587 x 6.5 = 4000 Abonnenten

587 x 5.5 = 3200 Abonnenten 

Einnahmen 6.5 x 48 = 192.000 € p.a  

Bei Faktor 5.5 = 153.000 € p.a

Defizit 6.5 x 18.000 = 117.000 €

Defizit ? 5.5 x 18.000 = 100.000 €

– Pers Aufwand einkalkuliert-

Schlussfolgerung:

Auch Bad Säckingen soll ein entsprechendes Informationsblatt erhalten Erfahrungen aus anderen Orten sind problemlos abrufbar.

Freundlicher Gruß 

Bernhard Biendl

Bad Säckingen 

19
27
2
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dorothee Scheina
Dorothee Scheina
1 Monat zuvor
Reply to  Sabine Woelfle

Hier ein konkretes Beispiel: Rottenburg am Neckar hat seit vielen Jahren ein wöchentlich erscheinendes Mitteilungsblatt (Abo für 2024 knapp 20 €, Novemberausgabe Nr.47 hat 48 Seiten, für Redaktion Amtsblatt/Internet ist eine Abteilung der Stadtverwaltung zuständig).
Es ist gleichzeitig das Amtsblatt der Stadt und enthält auch kirchliche Mitteilungen, Aktuelles (Vereine, Kulturelles, Mitteilungen der Ortsverwalrungen), Anzeigen und Werbung.
Damit ist jeder Bürger rundum aktuell informiert!

Biendl
Biendl
1 Monat zuvor

Ich bin auch für das Mitteilungsblatt

Peter Heinemann
Peter Heinemann
1 Monat zuvor

Das ist für Bad Säckingen eine gute Sache. Mir ist völlig unverständlich, warum das keine oder wenig Unterstützung von Seiten des Bürgermeisters bekommt. Höchste Zeit das Bad Säckingen wieder ein Mitteilungsblatt erhält. Zumal der Aufwand ja doch
überschaubar ist. Also, auf geht’s Herr Bürgermeister! Auch wenn es Ihnen schwer fällt. Die Säckinger haben ein Recht auf lokale Informationen! Und was wo anders gut funktioniert, sollte doch hier auch gehen, oder?

Hans Peter Rosenstingl
Hans Peter Rosenstingl
1 Monat zuvor

Ein Mitteilungsblatt für Bad Säckingen und dessen Ortsteile finde ich super. Solch ein Blatt kenne ich auch schon von anderen Gemeinden und überall wird es gerne angenommen und gelesen. Die Kosten solch eines Blattes könnte auch ggf. durch Werbung von heimischen Firmen etc. reduziert werden. Für Vereine etc. sollten jedoch die Mitteilungen und Reportagen über deren Veranstaltungen kostenlos sein. Solch ein „Trompeter-Blatt“ erhält meine volle Unterstützung. Als Anlaufstelle und Redaktion könnte die Turisten-Info dienen, die ist ständig besetzt und zu normalen Bürozeiten gut erreichbar. Vertrieb über Jugendliche, die auch schon reichlich Werbung und andere Flugblätter verteilen. Also, nicht lange warten, ran an das Projekt, los geht’s.

N.Müller
N.Müller
1 Monat zuvor

Guten Morgen,
das Mitteilungsblatt ist eine sehr gute Sache. Alle Gemeinden in der Umgebung nutzen dieses für städtische Nachrichten; die Bürger für Wohnungsvermittlungen, Verloren,- oder Vermisst Anzeigen, Vereinsmitteilungen usw.
Bestimmt gibt es in BS auch genügend Firmen, die dieses Blatt mit Ihren Inseraten mitfinanzieren würden. Gerade die kleinen Unternehmen sind mit Sicherheit daran interessiert, lokal und etwas günstiger wie in der Tageszeitung zu werben.

Bernhard Seifer
Bernhard Seifer
1 Monat zuvor

Ich unterstütze den Vorschlag eines Mitteilungsblattes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Säckingen. Die örtlichen Zeitungen vernachlässigen seit langer Zeit eine angemessene Information über das Geschehen in Vereinen und Gruppierungen. Um die Bürgerschaft der Stadt mit aktuellen Informationen zu versorgen, bedarf es – vergleichbar den anderen Kreisgemeinden – eines Mitteilungsblattes in Regie der Stadt.

Stefan Meier
1 Monat zuvor

Ich stütze die Idee des Mitteilungsblattes sehr. Z.B findet das Repaircafé Bad Säckingen einen teil der „Kunden“ durch Veröffentlichung in den Mitteilungsblättern in Murg, Rickenbach und Laufenburg. Lediglich in Bad Säckingen gibt es das nicht. Auch viele andere Initiativen und Vereine suchen dringend die Möglichkeit wichtige Informationen an die Bevölkerung zu bringen.

1
Horst Doppelgatz
Horst Doppelgatz
1 Monat zuvor

Ich bin auch für das Mitteilungsblatt

H. Velmans
H. Velmans
1 Monat zuvor

Je schneller, je besser. Das Mitteilungsblatt ist ein muss. Viele Einwohner haben keine Ahnung was los ist in Bad Säckingen und nicht jeder hat Internet.

1
Klara Jansen
Klara Jansen
1 Monat zuvor

30% der Stadt Bad Säckingen sind Senioren, viele von ihnen können sich keine Tageszeitung mehr leisten. Viele von ihnen haben auch keinen Internetzugang. Sollen
all diese hilflosen Menschen von den lokalen Informationen und Veranstaltungen ausgeschlossen bleiben? Hat hier die Stadt nicht auch eine Fürsorgeplicht, um die Gesellschaft zusammen zuhalten… Viele Vereine und Institutionen klagen über die Nichterreichbarkeit der Bad Säckingener Bürger. Soll das alles so bleiben oder wollen wir einen informellen Neustart wagen, der auch die Gesellschaft (Jung und Alt) besser zusammen bringen kann.

Anne Hippin
Anne Hippin
1 Monat zuvor

Ein schönes Beispiel ist der „Wehrataler“, der sehr übersichtlich aufgemacht amtliche und kirchliche Informationen, Ankündigung von kulturellen Veranstaltungen, Vereinsnachrichten und Werbung örtlicher Unternehmen im Wochenrhytmus „kostenlos“ in die Haushalte bringt. Er ist sogar für mich, als schon lange „Bad Säckingerin“ eine wertvolle Informationsquelle.
Ich möchte anregen: Kontakt aufnehmen mit dem PRIMO-VERLAG; Stockach und der Stadtverwaltung Wehr.
Anne Hippin

1
18
0
Would love your thoughts, please comment.x
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für soziale Medien, Werbung und Analysen. View more
Cookies settings
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Who we are

Our website address is: https://buergerforum-bad-saeckingen.de.

Comments

When visitors leave comments on the site we collect the data shown in the comments form, and also the visitor’s IP address and browser user agent string to help spam detection. An anonymized string created from your email address (also called a hash) may be provided to the Gravatar service to see if you are using it. The Gravatar service privacy policy is available here: https://automattic.com/privacy/. After approval of your comment, your profile picture is visible to the public in the context of your comment.

Media

Suggested text: If you upload images to the website, you should avoid uploading images with embedded location data (EXIF GPS) included. Visitors to the website can download and extract any location data from images on the website.

Cookies

If you leave a comment on our site you may opt-in to saving your name, email address and website in cookies. These are for your convenience so that you do not have to fill in your details again when you leave another comment. These cookies will last for one year. If you visit our login page, we will set a temporary cookie to determine if your browser accepts cookies. This cookie contains no personal data and is discarded when you close your browser. When you log in, we will also set up several cookies to save your login information and your screen display choices. Login cookies last for two days, and screen options cookies last for a year. If you select "Remember Me", your login will persist for two weeks. If you log out of your account, the login cookies will be removed. If you edit or publish an article, an additional cookie will be saved in your browser. This cookie includes no personal data and simply indicates the post ID of the article you just edited. It expires after 1 day.

Embedded content from other websites

Suggested text: Articles on this site may include embedded content (e.g. videos, images, articles, etc.). Embedded content from other websites behaves in the exact same way as if the visitor has visited the other website. These websites may collect data about you, use cookies, embed additional third-party tracking, and monitor your interaction with that embedded content, including tracking your interaction with the embedded content if you have an account and are logged in to that website.

Who we share your data with

Suggested text: If you request a password reset, your IP address will be included in the reset email.

How long we retain your data

If you leave a comment, the comment and its metadata are retained indefinitely. This is so we can recognize and approve any follow-up comments automatically instead of holding them in a moderation queue. For users that register on our website (if any), we also store the personal information they provide in their user profile. All users can see, edit, or delete their personal information at any time (except they cannot change their username). Website administrators can also see and edit that information.

What rights you have over your data

If you have an account on this site, or have left comments, you can request to receive an exported file of the personal data we hold about you, including any data you have provided to us. You can also request that we erase any personal data we hold about you. This does not include any data we are obliged to keep for administrative, legal, or security purposes.

Where your data is sent

Visitor comments may be checked through an automated spam detection service.
Save settings
Cookies settings
Nach oben scrollen