Wie soll Bad Säckingen in 10 Jahren aussehen ? Ergebnisse der Bürgerbefragung vom 22.06.2024

Frage 1: Wie soll Bad Säckingen in 10 Jahren sein? Nennen Sie uns Ihre persönliche Vision ?

Frage 2: Ist Bad Säckingen eine Stadt für Jung und Alt ? Haben Sie Ideen für die Stadt wie ältere und jüngere Menschen gemeinsam an der Entwicklung der Stadt teilhaben können ?

Frage 3: Haben Sie eine Idee, einen konkreten Vorschlag für Bad Säckingen ?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Stefan Wolf
Stefan Wolf
8 Tage zuvor

Frage 1: Wie soll Bad Säckingen in 10 Jahren sein? Nennen Sie uns Ihre persönliche Vision ?
Belebte Innenstadt durch angenehme Plätze zum Verweilen und mit speziellen Boutiquen und Geschäften für Alltagsbedarf und einer Genuss- und Erlebniswelt. Geschützte Naherholungsgebiete die zu Fuß mit ÖV oder Fahrrad erreichbar und erholsam sind. Neuordnung des Parkraum um den motorisierten Verkehr zu lenken und effizienter zu gestalten. Gleichzeitig entsteht mehr Platz für andere verkehrsarten oder schöne Plätze. Schaffen von mehr Grünflächen in der Stadt bzw. Erhalt von Grünflächen. Fördern von Beschäftigung und Bewegung für Jung und Alt. Lebendiges Vereinsleben.

Frage 2: Ist Bad Säckingen eine Stadt für Jung und Alt ? Haben Sie Ideen für die Stadt wie ältere und jüngere Menschen gemeinsam an der Entwicklung der Stadt teilhaben können ?
Viele Gruppen fühlen sich nicht abgeholt in Säckingen. Ältere Menschen fühlen sich oft einsam und vermissen Angebote, es gibt aber welche. Mit kleinen Kindern kann man theoretisch einiges unternehmen, aber auch hier gibt es Luft nach oben. Jugendliche und junge Erwachsene haben nicht viele Möglichkeiten. Eltern sind manchmal durch Terminwahl ausgeschlossen (z.B. Gemeinderatsitzung um 18 Uhr). Viele fühlen sich nicht sicher oder bemängeln Infrastruktur und Egoismus im Straßenverkehr. Jugendliche haben seit jeher wenig Platz (früher gab es mal alternative Einrichtungen). 

Frage 3: Haben Sie eine Idee, einen konkreten Vorschlag für Bad Säckingen ?
– Die Nahwärme muss konkurrenzfähig werden. Z. B. durch Abwärmenutzung. Kein schönrechnen von Stromkosten und zocken auf dem Energiemarkt. Preisstabilität eventuell durch Kombination verschiedener Wärmequellen (nicht nur Gas). Preiskalkulation durch langfristige Planung. Nicht für jeden Hausanschluss die Straße neu aufreißen. Allgemein mehr Koordination zwischen den Gewerken (Schulhausstraße wird z.B. jährlich aufgerissen!)
– Kita-Platz teilen ermöglichen. Schulen und Kindergärten in der Nähe des Wohnortes anbieten.
– Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wäre ein outdoor Boulderblock. Z.b. im Schlosspark zwischen Bühne und Voliere hinter dem Baum wäre ein überwachter, nachts geschützter und ungenutzter Platz mit Toilette in der Nähe. Es gäbe viele Befürworter für diesen aktuellen Sport der schon länger im Trend ist und vermutlich bleibt. Alternativ wäre beim Spielplatz im Schlosspark vielleicht noch ein Plätzchen. Vielleicht in Kooperation mit DAV.
Beispiel:
https://alpenverein-lindau.de/boulderblock
– Aus dem Badmattenpark einen Mehrgenerationenpark machen. Spielplatz für Kleine und Eltern ist vorhanden. Boulebahn und vielleicht ein Schachbrett (vielleicht das aus dem Schlosspark). Brunnen und Toiletten mittlerweile vorhanden (toll). Die Wiese in der Mitte am Umlauf wäre optimal für einfache Calisthenics Geräte (Klimmzugstange, Reck,…) und die Geräte über der Villa Berberich (die kaum jemand kennt oder nutzt). Das wäre eine Beschäftigung für Jugendliche und Erwachsene und auch für den Schulsport und Ergänzung zur Badmattenhalle. Eine Art abgespeckter TrimmDichPfad.
– Vorhandenes Nutzbar machen: Spielgeräte wieder auf den Münsterplatz stellen; was ist mit dem Schachbrett im Schlosspark? 
– Eggbergtrail als Chance sehen. Vorhandene Fahrradträger an den Linienbussen planbar einsetzen. Auch für Pendler aus dem Hotzenwald. 
– Zusätzliche Flussquerung für Fuß- und Radverkehr (und eventuell ÖV) beim Rheinkraftwerk. Touristische Möglichkeiten und Nutzung für Pendler und Entlastung der Altstadt
– Bessere Verteilung von Spielplätzen. Keine oder wenige Spielplätze z.B. in Obersäckingen und Schillerstraße/Mumpferfährstraße/Trottäcker
– Barrierefreiheit allgemein. 
– Spielplätze Rollstuhltauglich machen und Stellflächen für Fahrrad vorsehen. 
– Gemeinderatssitzung live übertragen für Eltern und Pendler (Bürgerbeteiligung)
– Beschattung von Sandkästen so gestalten, dass der Schatten auch im Sandkasten ist. 
– Schattennetz für den Spitalplatz für die Kinder, die am Brunnen Spielen. Zusätzlich ein Wasserspielzeug aufstellen
– Entsiegeln und begrünen von verschlossenen kaum genutzten Flächen (z.B. Münsterplatz, Lohgerbe,…). 
– Quartiersgaragen mit Anwohnerparken statt parken an der Straße. Lieferzonen einführen und übrige Parkplätze entlang der Straße entsiegeln oder in Fuß- oder Fahrradwege umwandeln. Z.B. Parkdeck auf Auplatz, Festplatz, Güterstraße. 
– Parkleitsystem einführen, Parksuchverkehr reduzieren (bis zu 1/3 des innerstädtischen Verkehr! https://de.wikipedia.org/wiki/Parksuchverkehr). Parksuchverkehr verleitet zu egoistischem Verhalten und verschlechtert das Besuchserlebnis.
– Altes Marienhaus. Bitte kein Konzept, dass die Verkehrssituation nochmals verschärft. 
– Leerstände in der Innenstadt. Vielleicht wären Betreiber von Lasertag oder Escape Room oder ähnlich interessiert. Mit Bezug auf das Sisslerfeld bestimmt zukunftsfähig und Arbeitsplätze.
– Innenstadtschutz etwas differenzierter angehen. Stichworte Confiserie Mutter und Alnatura. Am Stadtrand hätte man bestimmt auch gern ein Kaffee im Quartier.
– Werben und vielleicht fördern von neuen Imbissideen/StartUps
– Wohngebiete (vor allem mit Kita und Spielplatz) ohne Fußgängerwege als verkehrsberuhigte Bereiche ausweisen und Parkplätze definieren. Gehwege teilweise nicht vorhanden und falsch geparkte Fahrzeuge (Gehweg, Kreuzung, Wildwuchs,…) erschweren es z.B. Kinder die Wege zu nutzen (Gefährdung).
– Bürgerbeteiligung ernst nehmen. Diese Themen sind alt und wurden bereits in mehreren Bürgerbeteiligungsformaten erwähnt.
– Kontrollieren von allen Quartieren, nicht nur Innenstadt. Parkende fahrzeuge versperren mittlwerweile in ganz Säckingen die Wege für Fußgänger, Kinder und Radfahrer, Müllwagen, Rettungskräfte, Anwohnereinfahrten. Durch Ressourcenplanung und mit Konzept eigentlich machbar.
– Abschließbarer und mietbarer Grillplatz für Familien ohne Garten. Eventuell beschränkte Nutzung bis 20 Uhr oder ähnlich.
– Naherholungsgebiete mit Konzept planen. Straße beim Wildgehege jetzt schon verstopft und Bergseeparkplatz voll. Vielleicht ÖV oder attraktiven Gegenpart (siehe Ideen im Bürgerforum) schaffen und nicht noch mehr Chaos verursachen. NahERHOLUNG.
– Fahrradstellplätze in der Stadt. Für die Erreichbarkeit von Gewerbe und Gastronomie (überall Fahrrad Abstellverbot). Am alten Zoll an der Holzbrücke sieht man ein gutes und ein schlechtes Beispiel. Details siehe Bürgerorum https://buergerforum-bad-saeckingen.de/fahrradabstellplaetze-in-der-innenstadt/#comment-117
– Citybus Fahrplan neu überdenken. Lange Umstiegszeiten und seltsame Linienführung führt zur geringen Nutzung. Durch das MVZ wird der Bedarf theoretisch steigen. Wie viele Golfer fahren mit dem Citybus? Vielleicht weitern Bus anstatt Parkdeck beim alten Krankenhaus?
– Versiegelte Flächen wie ungenutzte Parkplätze zu Streetsocker- oder Basketballplätze umgestalten.
– Nicht nur Gewerbe sondern auch Vereinsfeste Fördern. Z. B. Brückenfest wieder stärken.

Stefan Wolf
Stefan Wolf
8 Tage zuvor

–> Ergebnisse der vergangenen Bürgerbeteiligungsformate einarbeiten und ernst nehmen:
!Nachhaltigkeitsstrategie für Bad Säckingen
!Leitbild Bad Säckingen 2035 https://www.komm-zept.de/project/leitbild-bad-saeckingen/
!Bürgerworkshop Stadtwerke Bad Säckingen
!Bürgerforum Bad Säckingen
!Interessensgruppen
!Direkte Hinweise aus der Bürgerschaft
(es gab mehr, die sind mir spontan eingefallen)

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für soziale Medien, Werbung und Analysen. View more
Cookies settings
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Who we are

Our website address is: https://buergerforum-bad-saeckingen.de.

Comments

When visitors leave comments on the site we collect the data shown in the comments form, and also the visitor’s IP address and browser user agent string to help spam detection. An anonymized string created from your email address (also called a hash) may be provided to the Gravatar service to see if you are using it. The Gravatar service privacy policy is available here: https://automattic.com/privacy/. After approval of your comment, your profile picture is visible to the public in the context of your comment.

Media

Suggested text: If you upload images to the website, you should avoid uploading images with embedded location data (EXIF GPS) included. Visitors to the website can download and extract any location data from images on the website.

Cookies

If you leave a comment on our site you may opt-in to saving your name, email address and website in cookies. These are for your convenience so that you do not have to fill in your details again when you leave another comment. These cookies will last for one year. If you visit our login page, we will set a temporary cookie to determine if your browser accepts cookies. This cookie contains no personal data and is discarded when you close your browser. When you log in, we will also set up several cookies to save your login information and your screen display choices. Login cookies last for two days, and screen options cookies last for a year. If you select "Remember Me", your login will persist for two weeks. If you log out of your account, the login cookies will be removed. If you edit or publish an article, an additional cookie will be saved in your browser. This cookie includes no personal data and simply indicates the post ID of the article you just edited. It expires after 1 day.

Embedded content from other websites

Suggested text: Articles on this site may include embedded content (e.g. videos, images, articles, etc.). Embedded content from other websites behaves in the exact same way as if the visitor has visited the other website. These websites may collect data about you, use cookies, embed additional third-party tracking, and monitor your interaction with that embedded content, including tracking your interaction with the embedded content if you have an account and are logged in to that website.

Who we share your data with

Suggested text: If you request a password reset, your IP address will be included in the reset email.

How long we retain your data

If you leave a comment, the comment and its metadata are retained indefinitely. This is so we can recognize and approve any follow-up comments automatically instead of holding them in a moderation queue. For users that register on our website (if any), we also store the personal information they provide in their user profile. All users can see, edit, or delete their personal information at any time (except they cannot change their username). Website administrators can also see and edit that information.

What rights you have over your data

If you have an account on this site, or have left comments, you can request to receive an exported file of the personal data we hold about you, including any data you have provided to us. You can also request that we erase any personal data we hold about you. This does not include any data we are obliged to keep for administrative, legal, or security purposes.

Where your data is sent

Visitor comments may be checked through an automated spam detection service.
Save settings
Cookies settings
Nach oben scrollen